Willkommen auf der Internetseite der GLS-Haag/Amper

Graf-Lodron-Schützen e.V. Haag a. d. Amper

 

Vereinschronik

1928: Gründung der "Jungschützen Haag" im Vereinslokal Alter Wirt

2. Januar 1950: Neugründung nach dem 2. Weltkrieg als "Schützenverein Haag"

 

Gründungsmitglieder:

Georg Greißl, Elisabeth Giammattei, Franz Fischer, Josef Brandstetter,

Georg Maier, Ludwig Schindlbeck, Hans Hack, Michael Fraunhofer,

Simon Kern, Karl Sackmann, Alois Huber, Franz Schwaiger

 

1. Vorstandschaft:

 

1. Vorstand: Franz Huber

Kassier: Georg Greißl

Schriftführer: Franz Fischer

Schießwart: Michael Fraunhofer

Mitgliederzahl: 21

 

7. - 15. Juli 1962: Gauschießen in der Schloß-Allee Haag 

20. - 28.Oktober 1978: 50-jähriges Gründungsfest und erstmals als Graf-Lodron-Schützen

1985: Abriss des Vereinsheim, Schießstandbau im Café Ampertal, erstmalige Schützenketten

1986: Neubau des "Alten Wirt" und Errichtung einer neuen Schießanlage mit 6 Ständen

18. - 26. Oktober 1986: Standeröffnungsschießen mit acht benachbarten Vereinen

1987: Vereinsfahne gestiftet von August sen. und Margit Wolf

8. - 10. Juli 1988: 60-jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe

 

1998-2001: Erfolge auf Gau-, Bezirks- und Landesebene

2002: Verkauf des Alten Wirt, Schloßschützen Inkofen stellen Schießstätte zu Verfügung

19.- 22. Juni 2003: 75-jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe und Cool-Fresh-Beachparty

2003: Neubau der Schießanlage im Alten Wirt mit 7 mechanische Seilzugständen

2007: Schließung des Alten Wirt, suche nach neuer Schießstätte, Schießbetrieb unmöglich

 

2008: Neubau der Schießanlage im Sportheim Haag/Amper, Schießbetrieb unmöglich

24. März 2009: Einweihung der neuen Schießanlage mit 7 mechanischen Seilzugständen

2011/2012: Gründung einer Auflageabteilung, erste Jugendmannschaft seit 10 Jahren belegt Platz 2 in der Gauliga

20. März 2012: Schülermannschaft erreicht Platz 1 bei der Gaumeisterschaft 2012 in Oberappersdorf

29. April 2012: Die Graf-Lodron-Schützen stellen als einziger Verein 2 Finalschützen beim Gauschießen 2012

01. September 2012: Aufstieg der GLS Jugendmannschaft in die Gauoberliga des Schützengau Freising

16. Februar 2013: Jugendmannschaft erreicht Platz 1 bei der Gaumeisterschaft 2013 in Oberappersdorf

23. Februar 2013: Die Graf-Lodron-Schützen gewinnen zum 3. mal in Folge den Gemeindepokal

02. Juni 2013: Schießanlage der GLS Haag/Amper wurde durch das Hochwasser überflutet 

26. September 2013: Aufstieg der GLS Haag Schützenmannschaft in die A-Klasse des Schützengau Freising

29. September 2013: Schießanlage der GLS Haag/Amper nach Hochwasser wieder Freigegeben

01. Februar 2013: Jugendmannschaft erreicht Platz 1 bei der Gaumeisterschaft 2014 in Oberappersdorf

 

24. August 2014: Carola Neugebauer erreicht auf der Deutschen Meisterschaft 2014 den 62. Platz

25. März 2015: Carola Neugebauer erreicht Platz 2 bei der Sportler des Jahres Wahl 2015

25. März 2015: Aufstieg der GLS Haag Schützenmannschaft in die Gauliga des Schützengau Freising

10. Oktober 2015: Gründung einer 2. Schützenmannschaft in der C-Klasse des Schützengau Freising

20. September 2016: Aufstieg der GLS Haag Schützenmannschaft in die Gauoberliga des Schützengau Freising

25. März 2017: Aufstieg der 2. Schützenmannschaft in die B-Klasse des Schützengau Freising

 

aktuelle Mitgliederzahl: 141

Vereinsnummer: 411017

 

Aktuelle Vorstandschaft

1. Schützenmeister: August Wolf

2. Schützenmeister: Martin Flexeder

Sportleiter: Benedikt Flexeder

Kassier: Lachner Barbara

1. Jugendsportleiter: Christian Sorg

2. Jugendleiter: Benedikt Flexeder

Jugendsprecher: Max Reimann

1. Schriftführerin: Rebecca Kern

2. Schriftführerin: Sabine Schwarz

Seniorenbeauftragter: Franz Schafhauser

Fähnrich: Benedikt Flexeder

 

Vereinsheim

Sportheim des VfR Haag/Amper

Hagenaustraße 21

85410 Haag an der Amper

Im Jahre 2008 fanden die Graf-Lodron-Schützen e.V. Haag/Amper im Keller des örtlichen Sportheim des VfR Haag eine neue Heimat. Jeden Freitag, in den Wintermonaten, halten wir hier unsere Vereinsabende von 18:00 - 22:00 Uhr ab. Danach trifft man sich meist noch in der Sportheimgaststätte.