Willkommen auf der Internetseite der GLS-Haag/Amper

Fragebogenaktion der BSSB Landesjugendsprecher - Auswertung

Im Jahr 2012 haben die Bayerischen Landesjugendsprecher in Zusammenarbeit mit den Bezirksjugendsprechern einen Bayernweiten Fragebogen ausgearbeitet um den Vereinen vor Ort eine Handlungsempfehlung mit auf den Weg zu geben, die sich speziell auf die Wünsche der Jugendschützen in Bayern richtet und die Jugendarbeit in den Vereinen verbessern soll. Die Auswertung ist in der Frühlings BSSJ - Intern veröffentlicht worden. Natürlich möchten wir von der GLS-Haag den Besuchern unserer Homepage die Ergebnisse nicht vorenthalten. Viel Spaß beim durchlesen der Auswertung und an alle Vereinsfunktionäre viel Erfolg bei Ihrer persönlichen Jugendarbeit!

 

Anzahl der Teilnehmer: 336 (davon weiblich: 128 [38,1%] / männlich: 208 [61,9%])

Durchschnittliches Alter der Teilnehmer: 16,5 Jahre

Schießt im Schnitt seit ... Jahren: 4,34 Jahre

 

Wie bist du zum Schießsport gekommen:

                                                                  Tag der offenen Tür: 4%

                                                                  Jugendwerbetag: 2%

                                                                  Freunde: 32%      

                                                                  Familie: 52%      

                                                                  sonstiges: 10%   

Disziplinen:        

                    LG: 66%, LP: 17%, Bogen: 4%, Armbrust: 1%, KK Gew.: 7%, KK Pist.: 3%, sonstiges: 2%

Angebot in meinem Verein: 

                                              Sehr gut: 69%, Ausreichend: 25%, zu wenig: 6%

Was halten Eltern vom Schießsport:

                                                         Volle Unterstützung: 84%, Egal: 15%, Ablehnung: 1%

Was zählt im Verein mehr:

                                           Leistung/Erfolg: 4%, Spaß: 25%, Beides: 71%

Was ist dir persönlich wichtiger:

                                                    Leistung/Erfolg: 10%, Spaß: 23%, Beides: 67%

Trainingsmöglichkeiten:

                                        <2Tage: 35%, 2-3 Tage: 54%, >3Tage: 11%

weitere Sportarten:

                                keine: 32%, Ballsport: 25%, Leichtathletik: 10%, Rasenkraftsport: 4%

                                Motorsport: 2%, Wassersport: 7%, Winter-/Eissport: 16%

Fühlst du dich wohl in deinem Verein:

                                                             Ja: 97%, Nein: 3%

Betreibt dein Verein Öffentlichkeitsarbeit:

                                                                     Ja: 40%, Nein: 50%, davon Nein+sonstiges: 10%

 

Handlungsempfehlung der BSSJ

 

Zu 1.: Öffentlichkeitsarbeit:

  • Ferienpass z.B.: Kinderschießprogramm
  • Internetauftritt z.B.: Homepage/Facebook
  • Familienausflüge
  • T-Shirts/Jacken/Polos... mit Vereinslogo
  • Trainingslager
  • Feste/Bälle veranstalten
  • Kirchweihschießen
  • Jedermannschießen
  • Schaukästen vor Ort
  • Anzeigen im Gemeindeblatt/Amtsblatt
  • Themenschießabende
  • Lokalpresse zu Veranstaltungen einladen
  • Teilnahme an Schützenumzügen
  • Aktion "saubere Landschaft"/Müll sammeln
  • Verkaufsstände an Festen und Märkten
  • Ferienprogramm
  • Bessere Öffentlichkeitsarbeit in den Medien
  • Kooperation mit Schulen, Schießen im Sportunterricht
  • Tag der offenen Tür
  • Aktionen ähnlich einer Nachbarschaftshilfe

Zu 2.: Warum fühlen sich Schützen im Verein unwohl?

  • Generationen- und Interessenkonflikt
  • Keine Förderung der Jugendarbeit
  • Schlechter Zusammenhalt/Gemeinschaft
  • Ausrüstung und Einrichtung veraltet
  • Alte und versteifte Einstellung
  • Jugend wird nicht akzeptiert
  • Mitgliedsbeitrag zu teuer
  • Es wird zu unflexibel auf den engen Terminplan eingegangen
  • Veränderungen werden nicht oder nur sehr zäh angenommen
  • Zu wenig Trainer
  • Monotonie im Training
  • Trainer gehen nicht auf die Wünsche/Anregungen der Jugendlichen ein

Zu 3.: Schießsport interessanter gestalten:

  • Verschiedene Schießspiele
  • Spaßscheiben
  • Andere Schießsportgeräte probieren/Mehr Vielfalt
  • 3-Stellungsschießen
  • Sommerbiathlon
  • Bewegliche Ziele/Laufende Scheibe schießen
  • Mannschaftsstärkung
  • Teamförderung durch Vereinskleidung
  • Musik im Hintergrund
  • Bessere & mehr Ausrüstung
  • Bessere Teilnahme an Veranstaltungen/Wettkämpfen
  • Lichtgewehrabteilung stärken
  • Mehr Dynamik
  • Mehr Wettkämpfe schießen
  • Extra Training ohne Erwachsene
  • Früher Anfangen (mit 12 sind Jugendliche bereits in anderen Sportarten)
  • Schnupperschießen
  • Günstigeres Schießzubehör für Jugendliche

Zu 4.: Überfachliche Aktivitäten:

  • Winterwanderung (mit Fackeln, Punsch, Plätzchen)
  • Nachtwanderung
  • Lagerfeuer (mit Stockbrot, Gruselgeschichten etc.)
  • Segeln/Kanu fahren
  • Kart fahren
  • Schlitten-/ Skifahren
  • Bowling/Kegeln
  • Kino-/Volksfestbesuche
  • ​Ausflüge ins Ausland
  • Diverese Jugendbildungsmaßnahmen/Fortbildungen (Fördermögichkeiten beachten)
  • Hüttenabend/Zelten
  • Freizeitparks
  • Weihnachtsmärkte
  • Minigolfen
  • Teamspiele